Notsender für Mittelwelle ST85D
(Foto + Beschrijving: H. Busch)



Notsender ST 85 D

 Ab 1970 setzte DEBEG den volltransitorisierten ST 85 D als Reservesender in Seefunkstellen ein. 

Dieser Mittelwellensender wurde an der Notbatterie (24V) betrieben und konnte auf den 7 fuer Seefunkstellen vorgesehenen 

Frequenzen zwischen 405 und 525 kHz arbeiten. 

Das Gerät war einfach zu bedienen: Frequenz und Sendeart auswählen, Gerät einschalten, 

Taste drücken und mit dem Variometer (rechts unten) auf max. Antennenstrom abstimmen !


( Terug naar de vorige pagina )